Räumliche Lage der Schule

  • Überwiegend Einfamilienhäuser bzw. Bauernhöfe       
  • Zwei Sporthallen, eine davon ist eine Multifunktionshalle       
  • Hallenbad (Linus Lingen)        
  • Verschiedene Vereine: Sportverein, Musikverein,
  • Landjugend, Schützenverein, Heimatverein, Freiwillige Feuerwehr, etc.        
  • Gute Infrastruktur mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten, Banken, Industriegebieten, Autobahnanbindung, etc       
  • Eine evangelische und eine katholische Gemeinde        
  • Eine Pfarrbücherei       
  • Sieben Kindertagesstätten       
  • Zwei Grundschulen      
  • Weitläufige Natur

Unsere Schülerschaft

  • Die Schüler kommen aus sechs Ortsteilen (Lohne mit ca. 7 300 Einwohnern, Wietmarschen mit ca. 3 900, Füchtenfeld mit ca. 700, Nordlohne mit ca. 300, Schwartenpohl mit ca. 200 und Lohnerbruch mit ca. 160 Einwohnern).·       
  • Etwa ein Drittel der Schülerschaft kommt mit dem Bus zur Schule. Der Schülertransport muss sich aus Kostengründen an dem Transport zu den Zentren (Lingen und Nordhorn) ausrichten. Das führt zu frühen Anfangszeiten (7.35 Uhr).     
  • Die Schülerschaft ist überwiegend katholisch geprägt.      
  • Es gibt z.Z. 58 Schüler mit nicht deutscher Herkunftssprache.

Lernstandserhebungen

  • Klasse 6: Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik       
  • Klasse 7: HEUREKA-Wettbewerb (Allgemeinwissen, naturwissenschaftliche Themen)      
  • Klassen 6, 8 und 10: verpflichtend mündliche Prüfungen im Fach Englisch
  • Klasse 8: Vergleichsarbeiten (VERA) in den Fächern Mathematik, gegebenenfalls in Deutsch oder Englisch

Fördermaßnahmen

  • DAZ (Deutsch als Zweitsprache)        
  • Hausaufgabenbetreuung         
  • Gezielte Vorbereitung auf die Abschlussarbeiten im AG-Bereich

Förderverein

Wir, der Verein zur Förderung des Schulzentrums Lohne e.V., haben das Ziel, die Schule und ihre pädagogische Arbeit zu unterstützen. Überall dort, wo Begeisterung und Engagement am Finanziellen zu scheitern droht, wollen wir einspringen. Wichtig ist uns dabei, nicht den Schulträger aus der Verantwortung zu nehmen. Außerdem soll der Einsatz der Mittel möglichst allen Schülern zugutekommen. Wir unterstützen aber auch im Einzelfall, wenn z.B. die Teilnahme eines Schülers an einer Klassenfahrt sonst nicht möglich wäre. Sowohl der Schülerrat als auch das Kollegium teilen uns mit, wo wir aktiv

werden könnten. Im Vorstand wird dann über die Projekte abgestimmt. Im vergangenen Schuljahr haben wir z. B. Folgendes unterstützt bzw. veranstaltet: 

  • Präsentübergabe im Rahmen der Abschlussfeier
  • Eisaktion am ersten Schultag für alle Schüler
  • Märchenerzählerin
  • Unterstützung Abo (Geolino)
  • Sponsoring eines Mittagessens für die Klassen 5
  • Unterstützung von Klassenfahrten
  • Unterstützung von Wettbewerben 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Werden Sie Mitglied – Wir brauchen Sie!

Kontakt – Vorsitzende:

Nicole Niers,

Markenkoppel 3,

49835 Wietmarschen-Lohne,

Tel.: 05925 – 905595

Ausstattung des Gebäudes

  • jeder Klassenraum: Beamer, Laptop, Apple-TV
  • flächendeckendes W-LAN
  • 42 I-Pads für Schüler
  • 1 Notebookwagen (17 Laptops)
  • 2 Computerräume (29 bzw. 20 Schülerarbeitsplätze)
  • Inklusionsraum
  • Differenzierungsräume
  • Ganztagsbereich
  • Schülerbibliothek
  • 3 NW-Fachräume
  • 2 Schulküchen (in der Grundschule)
  • 1 Kunstraum
  • 1 Textilraum
  • 1 Musikraum
  • 2 Werkräume
  • 1 Fahrradwerkstatt
  • Lehrerarbeitsraum
  • Forum mit Bühne und Eventtechnik

Schulgelände

  • Lehrerparkplätze vorhanden
  • Wenig Parkraum vor dem Gebäude für Besucher und Eltern       
  • Soccerfeld, Beachvolleyballfeld, 5 Fußballfelder, Boule Anlage, Schachfeld, Leichtathletikanlage, Klettergerüst, Basketballkorb, Tischtennisplatte, Hinkelkästchen

Personelle Ausstattung

  • Etwa 50 Lehrer       
  • 2 Sekretärinnen       
  • 1 Hausmeister (Vollzeit)  
  • 1 Schulassistenten      
  • 1 Sozialpädagogin      
  • Schulbegleiter   
  • Berufseinstiegsbegleiter

Leitideen der Oberschule Schulzentrum Lohne

Die Oberschule Schulzentrum Lohne befindet sich in der Gemeinde Wietmarschen im Ortsteil Lohne. Sie ist eine Offene Ganztagschule mit Nachmittagsangeboten an vier Tagen und der Möglichkeit in der Mensa zu essen. Wir unterrichten 570 Schüler. Diese unterteilen sich in Oberschule (Klassen 5 und 6), Haupt- und Realschule (Klassen 7 bis 10).

Klicken Sie auf einen Stichpunkt, um mehr zu erfahren.

Verantwortungsvolles Handeln in Gesellschaft und Umwelt

  • Klimafresser
  • Müllsammeldienst
  • Tag der sauberen Landschaft
  • Achtung Auto
  • Buslotsenausbildung
  • Busschule für Klasse 5
  • Mülltrennung
  • Aktive Schülervertretung
  • Ausbildung zum Schulsanitäter
  • Projekttage

Verantwortungsvoller und wertschätzender Umgang miteinander

  • Gemeinsame Schulordnung
  • Methodentageü  Sozialtraining
  • Schulsozialarbeit
  • Besinnungs- und Kennlerntage
  • Schülervertretung
  • Buslotsen
  • Schülersprechtag
  • Projektwoche einmal im Schuljahr
  • Sportfeste und -turniere
  • Trainingsraum zur Reflexion von Fehlverhalten

Kontinuierliche Förderung der Medienkompetenz

  • Informatik ab Klasse 5
  • Thementag „Klicksalat“
  • Informationsabende durch Externe für interessierte Eltern
  • WPK Film

Förderung von Selbständigkeit und persönlichen Stärken

  • Methodentage zu Beginn eines neuen Schuljahres und nach den halbjahreszeugnissen
  • Schülerfirmen
  • Kooperative Lernformenü 
  • Einmal pro Schuljahr Projektwoche

Individuelle und zielorientierte Vorbereitung auf Beruf und weiterführende Schule

  • MinT-Mädchen in Technik
  • Teilnahme am Lingener Modell
  • Berufspraktika in Klasse 8 und 9
  • Kompetenzanalyseü  Schulkiosk
  • Service4you
  • Bewerbungstraining
  • Teilnahme am Zukunftstag

Verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Körper

  • Fußball- und Volleyballturniere
  • Jugend trainiert für Olympia
  • WM-/EM-Turnier in Anlehnung an FIFA und UEFA
  • Sponsorenlauf
  • Bundesjugendspiele
  • Sportfreundliche Schule
  • Skiexkursion
  • Suchtprävention

Gelebte Inklusion

  • Inklusionshelfer
  • Sonderpädagogische Unterstützung
  • Individuelle Förderung
  • Kooperation mit außerschulischen Beratungsstellen

Erfahrungen in Sprache und Kultur

  • Französisch
  • Niederländisch
  • Plattdeutsch
  • Theaterbesuche
  • Wandertage
  • Klassenfahrten
  • und Kennlerntage
  • Schulanfangsgottesdienst
  • Auslandsfahrten nach London und Schijndel
  • Teilnahme am Europa-Projekt