Englandfahrt ein voller Erfolg!

27/08/2019


Auch der energiegeladenste Schüler wurde nun langsam müde. Aber keine Schwäche zeigen! Nachdem alle Koffer in den Wohnungen auf dem Campus der Universität Kent verstaut waren, ging es zu Fuß in die charmante Altstadt Canterburys, wo uns mehrere Guides die Highlights dieser traditionsreichen Stadt darboten. Nach der anschließenden Shopping-Tour ging es zu Fuß zurück zum Campus, wo die Schüler ihr Abendessen selbst zubereiteten. Hier reichte der Geschmack und das Können von Dosenravioli bis mehrgängigem Menüs. Schülerinnen der 7. Klasse waren in diesem Punkt allen anderen (auch den begleitenden Lehrerinnen Frau Heils-Vitt, Frau Rumpker und Frau Bettmann) überlegen und hatten die leckersten Speisen auf dem Tisch. Zwei Tagestouren führten uns in die pulsierende Metropole London, wo das Sightseeing-Programm kaum abwechslungsreicher hätte sein können: Greenwich Park, Cutty Sark, Buckingham Palace, Oxford Street, Trafalgar Square, O2-Arena und eine Themsefahrt sind nur einige der Highlights. Aus dem aktuellen Englischbuch ist den Schülern vor allem das London Eye bekannt, das wir nach langem Warten endlich betreten durften, um London mal von oben zu segen. Leider nutzten ein paar Gauner die Leichtgläubigkeit einiger Schüler aus und schwatzten ihnen utopische Preise für eine Rose oder ähnliches auf. Aber niemand hat sich deshalb die Laune dauerhaft vermiesen lassen. Gut gelaunt ging es dann zu den Kreidefelsen “Seven Sisters” und weiter in den malerischen Küstenort Eastbourne in Südengland. So schön die Reise auch war, freuten sich nach der langen Rückreise zum Schluss alle, die Eltern und Geschwister wieder in die Arme zu schließen. Nichtsdestotrotz: We will be back!