Stabheuschrecken

Am Schulzentrum Lohne leben seit dem 5. September 2018 fünf Stabheuschrecken. Diese Tiere gehören zu den Insekten und ähneln in ihrem Aussehen kleinen Ästen. Auf diese Weise sind sie in freier Wildbahn optimal getarnt und können von Feinden nur schwer aufgespürt werden.

Für die Schüler des Wahlpflichtkurses (WPK) Naturwissenschaften im Jahrgang 6 sollen die Stabheuschrecken zum einen als Motivation für die Beschäftigung mit dem Thema Insekten und ihrer Stellung in Ökosystemen dienen. Zum anderen sollen die Schüler lernen Verantwortung für Lebewesen zu übernehmen, auch wenn es noch so bedeutungslos erscheint. Das Erlernen einer solchen Verantwortung ist wichtig, um auch im Erwachsenenalter nachhaltig Verantwortung für sein Handeln in der Natur zu übernehmen.

Die Bedeutung von Insekten, auch für den Menschen, gerät häufig in Vergessenheit. Das aktuelle Insektensterben, vor allem bei Bienen, kann drastische Folgen für viele Ökosysteme und somit auch für die Menschen haben. Viele Insekten dienen nicht nur als Nahrungsquelle, sondern tragen massiv zur Bestäubung von Kulturpflanzen bei. Es ist daher wichtig schon Kinder für die Bedeutung von Insekten zu sensibilisieren.

Im Rahmen des WPK-Unterrichts haben sich die Schüler genau mit dieser Thematik beschäftigt. Mithilfe einer geführten Internetrecherche sammelten sie nicht nur Informationen über die Haltung und Pflege von Stabheuschrecken, sondern auch über die Bedeutung von Insekten.

Nun leben die fünf Stabschrecken in einem ehemaligen Aquarium, welches als Terrarium umfunktioniert wurde. Es steht im Forum des Schulzentrums in einer Glasvitrine, sodass alle Schüler die Möglichkeit haben die Tiere zu suchen und zu beobachten.